Wassersparen

 

Wasser ist Lebensqualität. In der Schweiz haben wir glücklicherweise genügend Wasser zur Verfügung. Trotzdem ist ein haushälterischer Umgang mit dem Trinkwasser angebracht, denn seine Bereitstellung benötigt Energie.

Die Wasserversorgung Zürich sorgt dafür, dass der Energieverbrauch bei der Trinkwasser-Aufbereitung und -Förderung möglichst klein gehalten wird. Zum Beispiel mit einer regelmässigen Wartung und Einstellung der Wasserpumpen. Oder mit dem Minimieren von Wasserverlusten im Verteilnetz. Dank diesen Massnahmen werden in Zürich für die Lieferung von 1 Kubikmeter Trinkwasser nur 0,65 Kilowattstunden Strom verbraucht. Zum Vergleich: Um die gleiche Menge Wasser von 10 auf 60 Grad zu erwärmen wird fast 90 Mal so viel Strom (58 KWh) benötigt. Sparen lohnt sich also in allererster Linie beim Warmwasser.

Ein haushälterischer Umgang mit Wasser im Haushalt lässt sich mit verschiedenen Massnahmen erreichen:
– Wasser nicht unnötig Laufenlassen
– Waschmittel richtig dosieren (Zürich hat weiches Wasser)
– Moderne sanitäre Anlagen einbauen

Sehr viel mehr Energie als die Bereitstellung von Trinkwasser braucht die Förderung und der Transport von Mineralwasser. Trinken Sie Wasser am Hahnen – und Sie sparen bei gleicher Qualität viel Energie!

Wie Wassersparen ?
Ein haushälterischer Umgang mit Wasser im Haushalt lässt sich mit verschiedenen Massnahmen erreichen: · Wasser nicht unnötig Laufenlassen · Waschmittel richtig dosieren (Zürich hat weiches Wasser) · Moderne sanitäre Anlagen einbauen Sehr viel mehr Energie als die Bereitstellung von Trinkwasser braucht die Förderung und der Transport von Mineralwasser. Trinken Sie Wasser am Hahnen – und Sie sparen bei gleicher Qualität viel Energie!

 Quelle: Stadt Zürich
Veröffentlicht unter News